soñar un crimen deutsch

 Zusammenfassung der Handlung

Der Protagonist Carlos versteckt sich im Herbst in einem Hotel. Er schickt seinem besten Freund Fernando sein letztes Tagebuch verbunden mit der Bitte, dieses seiner Frau Laura zu geben. Er wirkt zerstreut und müde. Niemand -nicht mal er- weiß wo er ist. Er versteckt sich in einem Hotel im Oktober. Fernando beginnt neugierig im Tagebuch zu lesen. Die Geschichte beginnt mit einem Rückblick im August. Carlos und seine Frau Laura sind im Urlaub in Marbella. Fernando kommt die beiden im Urlaub besuchen. Während Carlos und Fernando im Restaurant auf Laura warten sieht Carlos eine Frau. Diese Frau scheint Carlos zu kennen, aber er weiß nicht woher. Die Frau geht Carlos nicht mehr aus dem Kopf. Carlos schläft seitdem unruhig und hat Alpträume. Fernando, der Arzt ist, gibt ihm zur Beruhigung Tabletten. Carlos ist immerzu müde und bleibt im Hotel während Fernando und Laura die Ferien genießen. Carlos scheint wahrlich verrückt zu werden. Überall sieht er diese Frau. Er kann Traum und Wirklichkeit kaum noch unterscheiden. Er sieht wie in einem Traum einen Unfall von 1969 und träumt von einem Mord an der Frau in einem Bad. Fernando liest das alles im Tagebuch und wird unruhig. Er ruft Laura an. Laura hat Jahre auf diesen Moment gewartet. Endlich ist der Moment der Rache gekommen. In Wirklichkeit ist sie nämlich die Tochter der Carmen Alba, die Frau die beim Unfall 1969 starb. Laura nimmt die Gestalt ihrer Mutter an, um sich an Carlos zu rächen. Sie hat Carlos gesucht und trägt das Kleid und die Brille von damals. Carlos ist nun da wo sie ihn immer haben wollte. Das war ihr Plan. Ihre wahre Liebe Fernando will Laura diesen seltsamen Tagebucheintrag vorlesen. Doch Laura will nichts mehr von Carlos wissen. Sie ist an diesem Tag zu müde und möchte nur noch ein Bad nehmen. Carlos -der vorgibt verrückt zu sein- hat den Plan der beiden durchschaut und bringt Laura –wie im Tagebuch -im Oktober um.