Digitales Lernen: Videokonferenzen

Wie kann ich Videokonferenzen interessant gestalten? Wer kennt nicht das Problem, Schüler möchten ihre Kamera nicht einschalten, sind müde und träge und man hat das Gefühl als Lehrkraft man redet alleine? Hier findet ihr ein paar Anregungen um vielleicht die Schüler zu motivieren und die Videokonferenz abwechslungsreicher zu gestalten.

Warm up zum Einschalten der Kamera

“Alle, die eine Jeans tragen schalten die Kamera ein…” Mehrere Fragen hintereinander, bis alle zu sehen sind. Weitere Fragen können sein Alle die. …heute super ausgeschlafen sind / schon gefrühstückt haben /  ein Haustier haben / schon Sport gemacht haben / nicht gut drauf sind …

Stimmungsbild einholen

Im Chat Gefühlslage mit Emojis abfragen

Mögliche Starter-Aufgabe

Die Sitzung ggf. ein paar Minuten früher beginnen und den eigenen Bildschirm mit Aufgabe, Lösung, Knobelei, was Lustigem, etc. teilen. 

Der Blick aus dem Fenster
Die Schüler beschreiben, was sie Schönes, Interessantes, Lustiges, Seltsames, etc. sehen, wenn sie jetzt hinausschauen

Etwas vorstellen
Jede bzw. jeder zeigt einen persönlichen (wichtigen) Gegenstand und erzählt etwas dazu.

Energizer für zwischendurch

Finde schnell…
Die Schüler sollen dabei schnell etwas in die Kamera halten. Eignet sich hervorragend für jüngere Schüler durchführbar z.B. mit Farben und Gegenständen und in der Fremdsprache

Bewegung
Durch Teilen der großen Galerieansicht / Zusammenmodus der Lehrkraft. Schüler machen nacheinander durch Vergabe von Nummern

a.) eine La Ola Welle
b.) Gymnastikübungen z.B. Hampelmänner ( ein Schüler gibt eine Übung vor die anderen führen durch)