Et Klima is usser Rand und Band – mer krijje in Düx ne eije Strand

hieß das Motto unserer Schule bei den diesjährigen Schull- und Veedelszöch, der leider wegen Sturm im letzten Moment  unerwartet abgesagt wurde.

Unsere Gruppe zog dennoch auf eigene Verantwortung über die Severinsstraße, wo viele Zuschauer auf den Zug warteten. Es war eine kleine erste Entschädigung für die lange Vorbereitung und Arbeit an Kostümen und Wagen. Für den ausgefallenen Schull- und Veedelszöch hat die Stadt Köln sich überlegt, dass am NRW Tag ein Sternenmarsch und ein kleines Sommerfest für alle Helfer und Beteiligten stattfinden soll. 

Machdichtanzklar

lautete das Motto am 15.1.2020 in unserem Sportkurs der Stufe Q2 mit dem Schwerpunkt Tanz. Der ausgebildete ADTV Tanzlehrer Dominik Carstensen, Inhaber einer eigenen Tanzschule in Mettmann, kam zu Besuch und begeisterte mit seiner Tanzerfahrung und einer Choreografie die Schüler.

Besuch im Fitnessstudio

Im Rahmen des Sportunterrichts besuchten wir mit der Jahrgangsstufe EF am 10.9 und 17.9.2019 das nahegelegene Fitnessstudio Mc Fit. Freundlicherweise bekamen wir,sogar mit 23 Schülern kostenfrei, die Gelegenheit. Herzlichen Dank dafür, denn mit so einer großen Gruppe ist das nicht selbstverständlich.
Für viele Schüler war das auf Grund ihres Alters der erste Besuch in einem Fitnessstudio und ihre Begeisterung war sehr groß.
Die Schüler haben die unterschiedlichen Geräte,den Sinn sowie ihre Handhabung kennengelernt und konnten nach dieser Einweisung eigene Fitnessübungen durchführen und ihren Fitnesszustand erproben.

SpaceGladiator: Bis dat Museum es jebaut, d’r Römer es längs Astronaut.

Schull- und Veedelszöch sowie dem Deutzer Dienstagszug teil und gingen Sonntag (11.2.2018) und Dienstag (13.2.2018) als SpaceGladiatoren mit. Das Thema Weltraum begegnet uns bereits seit Monaten in fast sämtlichen Bereichen und passte hervorragend zum übergeordneten Karnevalsmotto, sowie zu unserem Schulleitspruch von Akzeptanz und Vielfalt. Gleichzeitig wurde damit auch die vorübergehende Schließung des römisch germanischen Museums auf gegriffen.

 

 

Estuvimos en Barcelona

Mit 24 Schüler aus der Q1 verbrachten wir eine Woche in der spanischen Hauptstadt Kataloniens. Begleitet wurde die Fahrt von meiner Kollegin und mir. Auf den Spuren von Gaudi besuchten wir die berühmte la Sagrada Familiael Parqué Güell y la Pedrera, la Casa Batló und casa MiláEl Mercat La Boqueria, las Ramblas, la Barceloneta, la catedral, el Barrio Gótico, la Plaza Real und el Montjuïc durften nicht fehlen. Die Zeit war  dennoch viel zu kurz um alles zu besichtigen was Barcelona zu bieten hat.

 

Projektwoche am Thusnelda Gymnasium

Das Thusnelda-Gymnasium in Köln-Deutz veranstaltet dieses Jahr vom 20. bis zum 25. November 2017 eine Projektwoche unter dem Motto “Vielfalt und Akzeptanz”. Insgesamt wurden 35 Projektideen von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern entwickelt, aus denen nach Interesse gewählt werden konnte. Im Angebot befinden sich unter anderem Projekte mit künstlerischem, sportlichem, kulinarischem, gesellschaftspolitischem oder musikalischem Schwerpunkt. Das Projekt Sport mit Grundschulkindern soll Schülern (mit Berufswunsch Lehrer/-in) die Möglichkeit bieten, sich im Unterricht im Teamteaching zu erproben. 28 Schüler des Thusnelda- Gymnasiums aus den Jahrgängen der EF, Q1 und Q2 planen und gestalten mit den Kindern aus den Klassen 1-4 der benachbarten Gemeinschafts Grundschule Gotenring in Köln Deutz den Unterricht. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle für das entgegen gebrachte Vertrauen, Zeit und die gelungene Kooperation.

Amor y desamor

Im Rahmen der Unterrichtsreihe amor y desamor haben die Schüler Fotonovelas erstellt. Ein Ergebnis einer Gruppe  zeige ich Euch mit Einverständnis hier.

 

 

Außerdem haben wir im Unterricht am Valentinstag 2017 im Rahmen dieser Reihe Herzblatt (Amor Es) nachgestellt. Die Schüler konnten in einem motivierenden Rahmen ihre grammatischen Kenntnisse (Präsente de Subjuntivo) festigen, indem sie Wünsche und Vorstellungen vom Traumpartner äußern. Es hat gr. Freude bereitet und hier zeige ich einige Einblicke der Materialien und Dekoration. 

 

 

Sozialer Adventskalender für die Kleinen aber auch Großen

img_5438

Im Rahmen der aktuell stattfindenden Woche des Respekts und Vorweihnachtszeit entstand die Idee der Vorbereitung des sozialen Adventskalenders für das 5.Schuljahr.

Im Oktober 2016 hatten wir beim Wettbewerb #Hutab/Respekt beim Land NRW mit dieser Klasse mit einem Beitrag teilgenommen. Ich lege grundsätzlich Wert auf die höfliche Begegnung, Hilfsbereitschaft, friedliches gemeinsames Arbeiten, respektvoller und freundlicher Umgang miteinander. Vor diesem Hintergrund entstand  die Idee, aber was ist überhaupt der soziale Adventskalender ?

Man könnte ihn auch Adventskalender der guten Taten nennen. Jeder Schüler notiert einen Gutschein, mit einer guten Tat für ein anderen Mitschüler aus der Klasse.

Natürlich muss man die Taten an die Alterstufe anpassen. Thematisch kann man ebenfalls varieren. Jeder überlegt sich etwas nettes, hilfreiches.
Alle Schüler erhalten einen Zettel  (Name Urheber drauf)
und danach sammelt der Lehrer wieder diese Zettel ein. Keiner weiß, wer seinen Gutschein zieht, so werden auch Schüler, die sonst nicht so viel miteinander machen gemeinsam Zeit verbringen oder zumindest in Kontakt treten.
Der gezogene Gutschein soll dann an diesem Tag eingelöst werden.

Ideen für den Spanischunterricht:
Escribe un piropo
Regala una mandarina/galleta etc.a tu compañero/a
Vale para …
Recomienda una canción española, un libro, un lugar interesante etc.
Apunta para tu compañero un verso

etc.