Circus verbindet

imageEin Teil der Sporthalle der IGS Holweide dient seit einiger Zeit als neues Zuhause für Familien, die aus ihrer Heimat nach Deutschland geflüchtet sind.
Seit Anfang Februar trainierten die Zappelinos mit den Kindern, die in dieser Unterkunft leben. Wie hinlänglich bekannt, ist die Situation der Menschen in den Notunterkünften nicht einfach. Gerade für die Kinder fehlen Angebote, um zu einem „normalen Alltag“ zu finden. Sie gehen bisher nicht in die Schule und der Zaun zwischen Sporthalle und Schulgebäude verhindert ein Kennenlernen von beiden Seiten. Das gemeinsame Circustraining ist da ein Ansatzpunkt miteinander in Kontakt zu kommen.
Das beachtenswerte Ergebnis dieser Arbeit stellte der Circus Zappelino am Samstag, den 09. April 2016 um 15:00 Uhr im Forum vor.